Virtuelle Hochschule Bayern

Suche

“… örtlich und zeitlich flexibel studieren”

Hauptnavigation
Login

Inhalt

Informationen für Lehrende

Die Förderbedingungen

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) fördert die Entwicklung von bedarfsgerechten online-Lehrangeboten an den bayerischen Hochschulen. Dazu führt die vhb ein mehrstufiges Ausschreibungsverfahren durch:

Nach der Annahme eines Gebots stellt die vhb den Förderbescheid aus. Die Projektverantwortlichen an den Trägerhochschulen erstellen die Lehrangebote. Die vhb stellt die Finanzmittel zur Verfügung und lässt die Projektphase durch ihre Projektmanager begleiten.

Die vhb erwirbt mit der Förderung des Vorhabens im erforderlichen Umfang Nutzungs- und Verwertungsrechte am Lehrangebot. Die Einzelheiten enthalten der Förderbescheid und die Erklärung über das Einverständnis. In diesen Dokumenten sind die Bedingungen für die Förderung der Entwicklung sowie für die Nutzung eines Lehrangebots der vhb geregelt.

Nach der Endabnahme durch das Konsortium werden die online-Lehrveranstaltungen in das vhb-Kursprogramm aufgenommen und stehen allen bayerischen Studierenden zur Verfügung. Die Anbieter übernehmen die tutorielle Betreuung des Kursangebotes. Die vhb bietet die Lehrangebote über ihr Portal an, übernimmt die Studierendenverwaltung, stellt Betreuungsmittel zur Verfügung und führt studentische Evaluationen nach jedem Durchgang und externe Fachbegutachtungen nach fünf Durchführungen durch.