Comunicación periodística en español

Ein Spanischkurs für die unternehmerische Praxis

Der Spanischkurs diente dem Erwerb journalistischer und fachsprachlicher Kenntnisse auf Spanisch und wandte sich an Mitarbeitende von KMU, die sich in den Bereichen (Web-)Journalismus und Kommunikation im Unternehmen beruflich weiterqualifizieren wollten.

Die sechs Module umfassten unter anderem folgende Themen: Grundkenntnisse des journalistischen Schreibens, die Presse und ihre Gattungen, Webjournalismus, Radio und TV und Unternehmenskommunikation. Neben dem Erwerb von fortführenden Spanischkenntnissen war auch die Medienkompetenz (Umgang mit modernen Medien, Arbeiten im web, Audio- und Bildbearbeitung) als Schlüsselkompetenz ein wichtiges Ziel.

Die Teilnahme an dem Kurs setzte Spanischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1+ (gutes Mittelstufenniveau) voraus. Der Kurs war dem Prinzip des Blended Learning verpflichtet: Zu jedem der sechs Module gab es eine Onlinephase (15-20 Stunden) und eine Präsenzphase (ca. 4 Stunden). Für die Online-Arbeit war ein Zeitfenster vorgesehen, innerhalb dessen die Teilnehmenden ihre Arbeit für den Kurs flexibel einteilen konnten.

Die Inhalte bezogen sich schwerpunktmäßig auf das Thema „Journalismus auf Spanisch“ – wurden aber auch an die inhaltlichen Interessen der teilnehmenden Firmen angepasst.

Für alle erfolgreich abgeschlossenen Module wurde die Möglichkeit einer Dokumentation durch ein Fortbildungszertifikat angeboten.

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt


Projektleitung:

Frau Dr. Susanne Schäfer
susanne.schaefer(at)ku-eichstaett(dot)de


Projektmitarbeiterin:

Frau Britta Gainey
britta.gainey(at)ku-eichstaett(dot)de