WeiSDaS

Weiterbildung Statistik und Data Science

Unternehmen, die wissen, was die Kundschaft bestellen wird – noch bevor es der Kundschaft selbst weiß –, Polizeikräfte, die im Voraus berechnen können, wann und wo (mit hoher Wahrscheinlichkeit) ein Verbrechen geschehen wird, Systeme, die den bevorstehenden Ausfall einer Industriemaschine erkennen: Was noch vor wenigen Jahren Gegenstand von Science Fiction-Erzählungen war, wird nun mit Hilfe von „Data Science“ Wirklichkeit. Ob im Handel oder in der Industrie – in allen Wirtschaftsbereichen gelten Daten als das neue Öl des 21. Jahrhunderts. Daten sind der Rohstoff, aus dem Fachleute in den Unternehmen durch Analysen wertvolle Erkenntnisse gewinnen, Prognosen für die Zukunft berechnen oder Entscheidungsprozesse automatisieren.

Um es kleinen und mittelständischen Unternehmen zu ermöglichen, Mitarbeitende im Bereich Big Data zu qualifizieren, wird an der Technischen Hochschule Deggendorf ein Weiterbildungsangebot „Statistik und Data Science“ entwickelt. In Zusammenarbeit mit mehreren KMU aus der Region werden die Bedürfnisse der Unternehmen analysiert, um im Anschluss ein Seminar im Blended Learning-Format zu erstellen. Dabei sollen drei Kernbereiche vermittelt werden:

  1. Technisches Wissen über zeitgemäße Datenspeicherung
  2. Vermittlung von Datenanalyseverfahren
  3. Eigenständige Bearbeitung einer Datenanalyse und Präsentation

Neben der Stärkung des Innovationspotentials von KMU steht die Netzwerkbildung zwischen der Hochschule und den Unternehmen im Fokus des Projekts. Ziel ist es, die Unternehmen der Region dauerhaft in Forschung und Entwicklung einzubinden. Zudem soll das Weiterbildungskonzept, bestehend aus Präsenzveranstaltungen, Webinaren und virtuellen Lernphasen, die E-Learning-Kompetenzen der Teilnehmenden fördern.

Durchgeführt wird die Weiterbildung durch den Technologie Campus Grafenau, eine Einrichtung für angewandte industrielle Forschung der Technischen Hochschule Deggendorf. In der Durchführung und Konzeption der unterschiedlichen Lehrmethoden werden die Data-Science-Expertinnen und Experten durch das Institut für Qualität und Weiterbildung (IQW) der Technischen Hochschule Deggendorf unterstützt.

Projektseite

Technische Hochschule Deggendorf
Technologie Campus Grafenau


Projektleitung:

Prof. Dr. Benedikt Elser
benedikt.elser(at)th-deg(dot)de

Dr. habil. Robert Hable
robert.hable(at)th-deg(dot)de


Projektmitarbeiterin:

Judith Scheuerer, M.A.
judith.scheuerer(at)th-deg(dot)de