Mit Blended Learning zu energieeffizienten Wärmenetzen im ländlichen Raum

Das Institut für neue Energie-Systeme (InES) der Technischen Hochschule Ingolstadt widmet sich im Rahmen mehrerer, anwendungsnaher Forschungsprojekte dem Thema effizienter und innovativer Wärmenetze für Stadt und Land. Immer neue, technische Innovationen und neuartige Wärmenetzkonzepte erfordern einen verbesserten Technologie- und Wissenstransfer hin zur Praxis und den umsetzenden Unternehmen. Dabei ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden der umsetzenden Unternehmen Zugang zu dem neu gewonnenen Wissen erhalten und sich mit möglichst geringem Zusatzaufwand weiterbilden können. Hierauf zielt das Projekt „Mit Blended Learning zu energieeffizienten Wärmenetzen im ländlichen Raum“ ab.

Über einen Mix aus Online-Kursen, Präsenzveranstaltungen und Exkursionen zu Vorzeigeprojekten aus der Praxis können sich die Kursteilnehmenden neues Fachwissen aneignen und dies gewinnbringend in ihrer täglichen unternehmerischen Tätigkeit einsetzen. Über den gemeinsamen Austausch können zudem konkrete praktische Probleme beim Betrieb von Wärmenetzen im ländlichen Raum analysiert und Gegenmaßnahmen entwickelt werden. Des Weiteren sollen die Teilnehmenden im Rahmen des Projektes über das gewählte Lehrformat E-Learning-Kompetenzen erhalten sowie den sicheren Umgang mit onlinebasierten Kursmanagementsystemen und den dazugehörigen Features erlernen.   

Technische Hochschule Ingolstadt
Institut für neue Energie-Systeme (InES)


Projektleitung:

Prof. Dr.-Ing. Tobias Schrag
Tobias.Schrag(at)thi(dot)de


Projektmitarbeiter:

Stefan Arlt, M.Sc.
Stefan.Arlt(at)thi(dot)de

Stefan Schneider, M.Sc.
Stefan.Schneider(at)thi(dot)de