Virtuelle Hochschule Bayern

Suche

“… örtlich und zeitlich flexibel studieren”

Hauptnavigation
Login

Inhalt

Informationen über die vhb

Videos/Präsentationen

Am 29. Mai 2017 fand an der Ludwig-Maximilians-Universität München der vierte vhb-Themenworkshop zum „Urheberrecht in der Online-Lehre“ statt. Rund 70 Lehrende sowie Multiplikatorinnen/Multiplikatoren aus dem Bereich E-Learning nahmen an der Veranstaltung teil.

In ihren Vorträgen thematisierten die Referierenden das Urheberrecht in der Online-Lehre aus drei Blickwinkeln: Der Beitrag „Urheberrechtliche Grundlagen der Online-Lehre“ (Prof. Dr. jur. Achim Förster, LL.M. (Indiana)) gab zunächst u. a. einen Überblick über die Anwendungsbereiche des Urheberrechts, die Systematik der urheberrechtlichen Schrankenbestimmungen, das Einräumen von Nutzungsrechten sowie den Umgang mit frei lizenzierten Werken. Darauf aufbauend wurden „Die urheberrechtlichen Schrankenregelungen der §§ 51, 52a UrhG in der Online-Lehre“ (Derya Aksoy, Ass. jur.) erläutert. Unter dem Titel „Das ´Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz´ – Ein ´Facelift´ für die Wissenschafts- und Lehrschranken des Urheberrechts“ (Dominic Habel, Ass. jur.) stand abschließend eine Auseinandersetzung mit dem vorliegenden Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.
Einen Rückblick auf das Programm sowie weitere Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Die Aufzeichnung eines Vortrags sowie Präsentationsfolien sind untenstehend abrufbar. Weitere Impressionen des Tages finden Sie unter dem Menüpunkt Bilder.

Urheberrechtliche Grundlagen der Online Lehre

Prof. Dr. jur. Achim Förster, LL.M. (Indiana) | Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Das "Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz" – Ein "Facelift" für die Wissenschafts- und Lehrschranken des Urheberrechts

Dominic Habel, Ass. jur. | Universität Passau